Wie sollen eindrucksvolle Social-Media Bilder sein? Kreativ, einzigartig und professionell.
Du hast schon einige Bilder auf Instagram hochgeladen, aber du wunderst dich, warum
deine Fotos nicht so gut ankommen, wie andere Bilder von anderen Instagram-Nutzern?
In diesem Artikel bekommst du praktische Tipps und Tricks, wie du in Zukunft sicherlich
mehr Likes bekommen wirst.

Aus der Masse herausstechen

Falls du dich fragst, warum man seine Bilder überhaupt bearbeiten sollte, dann ist die
Antwort ganz einfach: Für Social Media Plattformen wie Instagram, Facebook oder Pinterest
ist Unique Content extrem wichtig. Unique Content sorgt dafür, dass die Plattform eine
höhere Reichweite freigibt. Jede Plattform gibt bestimmten Bilddarstellungen mehr oder
weniger Reichweite. Informiere dich über die üblichen Bilddarstellungen direkt im Portal.

Die richtigen Tools

Zunächst einmal sollten Fotos natürlich mit einer professionellen Kamera erstellt werden.
Auch wenn die Bilder mit Smartphones immer besser werden, kommt man für wirklich
professionelle Fotos nicht drumherum auch eine professionelle Kamera einzusetzen.

1. Das richtige Licht
Um schöne Fotos zu erstellen sollten zunächst die richtigen Lichtverhältnisse gegeben sein.
Das Motiv sollte perfekt ausgeleuchtet sein, damit auf dem Bild keine unnötigen Schatten
entstehen und das Licht nicht zu hart auf das zu fotografierende Objekt strahlt.

2. Störende Elemente vermeiden
Hast du ein Motiv ausgesucht, solltest du nun auch darauf achten, dass keine störenden
Elemente von dem eigentlich Motiv ablenken. Elemente wie Plakate oder Verkehrsschilder
lassen sich in der Bearbeitung ganz einfach mit Photoshop oder einem anderen
Bildbearbeitungsprogramm entfernen.

3. Der goldene Schnitt
Um einen goldenen Schnitt hinzubekommen, musst du den Bildausschnitt mittels gedachten
Linien horizontal, sowie vertikal dritteln. Alle Elemente die du fotografieren möchtest, sollten

genau da platziert werden, wo die gedachten Linien sind. Fotos wirken mit dem goldenen
Schnitt viel natürlicher.
Meine Kamera Empfehlung: x pro2